Workshop „Augenokulation“

Datum: 24. Juli 2021

Uhrzeit: 14-18h

Ort: Hof Konau 11, Elbstraße 11, 19273 Amt Neuhaus OT Konau

mit Hermann Stolberg, Pomologe

Die Möglichkeit, das alte Handwerk des Veredelns zu erlernen, bietet der Verein Interessierten nun bereits zum dritten Mal.

Nach einer theoretischen Einführung steht das praktische Tun im Vordergrund. Zunächst üben die Teilnehmenden an „Übungs-Apfelbaumreisern“ den für die Okulation wichtigen T-Schnitt. Anschließend wird ein eigenes Apfelbäumchen veredelt, indem ein so genanntes Edelauge aus einem Edelreis geschnitten und in eine Veredelungsunterlage eingesetzt wird.

Der T-Schnitt wird an der Unterlage ausgeführt.

Die Veredlungsunterlagen stehen den Teilnehmenden in getopfter Form zur Verfügung, so dass ein bequemes „Veredeln-Üben“ am Tisch in Augenhöhe möglich ist. Es handelt sich dabei um hochstammbildende Sämlingsunterlagen. Die Edelreiser, insbesondere regionaler Apfelsorten wie „Gelber Richard“, „Fürst Blücher“ oder „Karl Peters“ werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Wer sich seine eigene Sorte veredeln möchte, kann sich davon aber auch Edelreiser, d. h. die einjährigen Triebe, mitbringen.

Teilnehmergebühr: 20 € pro Person, 15 € ermäßigt, inkl. einer getopften Unterlage.

Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular, das Sie uns gerne zumailen können:

Der Workshop ist Teil des Projektes „Obstbaumalleen und Streuobstwiesen in Amt Neuhaus und Umgebung wertschätzen und erhalten“.

Mehr zur Apfelbaumveredelung finden Sie in einer Zusammenfassung von Hermann Stolberg auf der Seite des Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e. V.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.